bbooksz av ohlauerstr. 42 10999 berlin 03061287948 grasz[at]gmx.de
aufkl
____
zum 80. geburtstag von ricky shayne wird der film SHAYNE gezeigt vom 1.6. bis 30.6.
online
freunde der deutschen kinemathek arsenal 3

1967 und 2018, Kairo, Beirut, Düsseldorf, Berlin; Schlager, Beat, Funk, BRAVO, Exotismus und Sex-Rollen, generation gap und past-presence-remixe. Was war früher, was ist jetzt ? — und Ricky Shayne, diese Ikone des tieferen Schlagers, der authentischen Falschheit, er hat überlebt.

Ricky Shayne, Ende der 60er Jahre, eine Ikone: unberechenbar, international, wildmusikalisch, "Ricky ist für absolute Freiheit" liest man auf dem Plattencover der auf den Berliner Hansa-Records erschienenen LP King Ricky. Und in gewisser Weise ist er das auch,für "absolute Freiheit". Auch wenn es wie ein Werbeslogan klingt. Und auch wenn es eher eine Pathologie ist. Die Pathologie von 1971.     In welches Jetzt hat sich der Ricky Shayne von 1971 hinübergerettet, wie lässt sich Absturz und Abgrund überbrücken? Und Abgrund und Absturz passen so gut in das Bild einer Figur, die so viel Mutwilligkeit ausdrückte und die immer Wert darauf legte, dass niemand irgendetwas über sie weiss.

1967 wird Ricky Shayne nach Deutschland "importiert". In Italien war er da, gerade 20 Jahre alt, bereits als UNO DEI MODS berühmt, als "einer der Mods". Giorgio Moroder schreibt in Berlin Shaynes ersten deutschen Hit ICH SPRENGE ALLE KETTEN. Der "Sprengstoff", den er in Deutschland zwischen BRAVO und ZDF-Hitparade tatsächlich verkörpert, sein 'Mehr' an Exotik, Stimme und Extrovertiertheit macht ihn hier zur Ausnahmeerscheinung, eine Ausnahme aber, die dort nicht lange ausgehalten wird: schon 1972, auf dem Höhepunkt seiner Popularität mit MAMY BLUE, verlängert HANSA Schallplatten seinen Vertrag nicht und alle darauf folgenden Versuche, an den Erfolg anzuknüpfen, führen zu nichts: zum freien Fall ins Nichts. Aber genau hier erscheinen die erstaunlichsten Platten und endlich schreibt Ricky Shayne sie auch selbst: IM DSCHUNGEL DER STÄDTE, ANYTIME, ANYPLACE, ALMOST ANYWHERE: Funk.

Die 6-teilige Mini-Serie SHAYNE versetzt sich zurück nach 1970, nachgespielt von seinen Söhnen, Tarek und Imran: sie sind heute so alt wie er damals war -- und lässt das 1970 wie im Kurzschluss mit seiner Zukunft zusammenfallen, fast 50 Jahre später, 2018.

Der Film SHAYNE ist keine Musikdoku, hier wird nicht ein vergessener Held entdeckt und für eine kurzweilige Nostalgie gedopt; der Regisseur, der als 10 jähriger vollkommen geflasht war von Ricky Shayne, befragt Ricky Shayne, aber auch sich selbst, die BRAVO-Fotowelt wie überhaupt diese Nachkriegszeit, was dort eigentlich los war. Herausgekommen ist nun ein Portrait dieser Frage. Ein unkonventionelles Anti-Portrait, ein Balancieren über dem Abgrund verlorener Zeit.

aufzug takre shayne

festivals  

fex
SHAYNE berlinale website deutsch_// _english

coisa de cinema
salvador di bahia, panorama-reihe beim festival coisa de cinema, 30.10. -6.11.19

unerhoert
hamburg 2019LINK
Lobende Erwähnung


soundwatch festival 2019
soundwatch

underdox
münchen underdox festival 2019LINK

dokfilmwoche link

dokka

oberhausen internationale kurzfilmtage
deutscher wettbewerb extended
oberhausen

mutwillig, Shayne
ein essaytheater, aufführungen
im HKW berlin und donaufestival krems 2017

eine 6 teilige mini-serie,
ein film von stephan geene
2019, DCP, gesamtlänge 120 minuten
mit ricky shayne,
tarek shayne tabet, imran shayne tabet,
claudia basrawi, kerstin cmelka,
stephan geene u.v.a.
musikproduktion justus köhncke
gitarre lovis determann
szenografie kostüme merle vorwald
kamera volker sattel und thilo schmidt
ton manja ebert
sounddesign manuela schininà
grading till beckmann
künstlerische mitarbeit caro kirberg
regie&produktion stephan geene
uraufführung 69. internationale festspiele BERLINALE forum expanded 2019
produktion bbooksz av